Wie vielfältig ist Ihre Belegschaft? Haben Sie Ihre Ziele in Bezug auf Vielfalt und Integration schon erreicht? Oder hat es sich als ziemlich schwierig erwiesen? Vielleicht fällt es Ihnen schwer, Bewerber aller Altersgruppen einzustellen. Dann sind Sie definitiv nicht der Einzige. Altersdiskriminierung ist die häufigste Form der Diskriminierung bei der Einstellung. Wir wollen damit nicht sagen, dass Personalverantwortliche absichtlich diskriminieren. Altersdiskriminierung geschieht oft unbeabsichtigt. Und es sind vor allem ältere Menschen, die Schwierigkeiten haben, eine neue Stelle zu finden. Das ist wirklich schade, denn ältere Menschen haben eigentlich eine Menge zu bieten. Sie sind oft starke Kandidaten mit viel Erfahrung und Fähigkeiten.

Altersdiskriminierung schränkt den Kandidatenpool ein

Wenn Ihre Stellenbeschreibungen altersabhängig sind, werden Menschen bestimmten Alters von einer Bewerbung absehen. Dies schränkt Ihren Bewerberpool drastisch ein. Und Ihnen entgehen viele gute Kandidaten. Vor allem, wenn die Altersvorurteile ältere Menschen davon abhalten, sich zu bewerben. Dies ist die am schnellsten wachsende Gruppe von Arbeitssuchenden. Und sie bringen eine Menge Erfahrung in Ihr Unternehmen ein. In dieser Gruppe gibt es mit Sicherheit gute Kandidaten. Wussten Sie, dass ältere Arbeitnehmer Veränderungen gegenüber aufgeschlossener sind als Millennials? Und dass sie auch sehr innovativ sind? Das wollen Sie sich doch nicht entgehen lassen, oder?

Altersdiskriminierung verhindert, dass Teams vielfältig werden

Vielfältige Teams sind innovativer und kreativer. Da sich die Menschen in Bezug auf Alter, Geschlecht und Rasse unterscheiden, kommen sie auf andere Ideen. Und sie bringen unterschiedliche Perspektiven mit. Denken Sie nur an die Erfahrung, die ältere Menschen mitbringen. Und an das Wissen über die neuesten Technologien, das junge Menschen mitbringen. Von diesen Stärken zusammen kombiniert, kann Ihr Unternehmen wirklich profitieren. Ohne Altersvielfalt denken alle in genau der gleichen Weise. Das ist alles andere als ideal, wenn es darum geht, Fragen anzugehen, Probleme zu lösen und Produkte zu entwickeln.

Wie Textmetrics Altersdiskriminierung bei der Rekrutierung verhindern kann

Die Lösung für Altersdiskriminierung liegt im Einstellungsprozess. Sie beginnt mit dem Verfassen von Stellenbeschreibungen, die frei von Altersdiskriminierung sind. Ihre Stellenanzeigen sollten Menschen aller Altersgruppen ermutigen, sich zu bewerben. Die Textmetrics-Plattform hilft Ihnen, dies zu erreichen. Unsere Plattform gibt Ihnen Vorschläge, während Sie schreiben. Sie signalisiert Ihnen, welche Wörter Sie nicht verwenden sollten, weil sie ältere oder junge Bewerber von einer Bewerbung abhalten. Und sie bietet Ihnen Vorschläge für Alternativen, um jede Form von Diskriminierung zu vermeiden. Ihre Stellenbeschreibungen werden frei von Altersdiskriminierung sein und können Ihnen helfen, Ihre D&I-Ziele zu erreichen.

Möchten Sie Textmetrics ausprobieren? Klicken Sie hier für eine kostenlose Testversion!

Share This