Wir haben die Daten, Sie den Erfolg

Textmetrics ist eine Plattform für datengestützte Sprachtechnologie, die beim Erstellen effektiven und akkuraten Contents (wie Stellenausschreibungen) assistiert und Personalmanagern dabei hilft, die Effektivität der Ausschreibungen mit realen Daten zu steuern. Während des Schreibprozesses wird der Autor von AI unterstützt. Diese künstliche Intelligenz scannt und analysiert den Text und liefert auf der Grundlage datengestützter Algorithmen Anleitungen zum Erstellen besseren und effektiveren Contents.

Wir ermittelten die 3 Top Gründe, warum Unternehmen ihre Diversitäts- und Inklusionsziele nicht erreichen

Chancen

Einer der Gründe, warum Unternehmen ihre D&I-Ziele nicht erreichen, ist die Tatsache, dass sie die Wichtigkeit von Diversität und Inklusion nicht verstehen. Sie wissen nicht, welche Chancen D&I bietet; daher mangelt es an Aufmerksamkeit, um diese Ziele zu erreichen.

Verlorenes Know-how

Verlassen erfahrene Recruiter ein Unternehmen, werden Ihr Know-how und ihre Best Practices nicht automatisch auf das verbleibende Team übertragen. Das bedeutet, dass das Erstellen von beispielsweise Stellenausschreibungen oft in der Verantwortung von Newcomern liegt, denen es möglicherweise an dem erforderlichen Fachwissen mangelt, um die besten Stellenausschreibungen zu verfassen.

Limitierte Zielgruppe

Ein gängiges Problem ist, dass Unternehmen ihre Inhalte nicht inklusiv genug schreiben. Sie schreiben weder genderneutral oder kulturell inklusiv noch verwenden sie die GERS-Levels (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen), verständlich sowohl für Muttersprachler als auch für Menschen mit begrenzten Sprachkenntnissen. All das bedeutet automatisch, dass Sie mit Ihrem Content Menschen ausschließen. Sie erreichen nur eine limitierte Zielgruppe.

Wir ermittelten 4 Gründe, warum Stellenausschreibungen keine diversifizierten Bewerber anziehen

  • Menschen fühlen sich in der Kommunikation exkludiert (Sprache, Alter, Gender, Behinderung, kultureller oder politischer Hintergrund, fehlende digitale Skills)
  • Menschen können sich nicht mit dem Arbeitgeber identifizieren. Sie werden niemals die Motivation haben, Teil des Unternehmens zu sein.
  • Die Qualität und Quantität der Bewerber kann aufgrund von Exklusion zu gering sein. Falsche Jobfaktoren führen zu falschen Bewerbern. Ebenso kann ein falsches Image zu falschen Erwartungen führen.
  • Es besteht eine unzureichende Präsenz oder Zugänglichkeit (Stellenausschreibungen werden nicht gefunden oder nicht verstanden).

Was Textmetrics verbessert

  • Qualität der Jobtexte
  • Quantität der Bewerber
  • Qualität der Bewerber
  • Diversität unter den Bewerbern
  • Kontinuierliche Fortbildung
  • Textqualität im Hinblick auf das Image des Unternehmens
  • Reduzierung des Risikos hinsichtlich Gender- und Altersdiskriminierung

Die 4 Pfeiler der Textmetrics-Lösung

Was wäre, wenn Sie statt 40 % Ihrer Zielgruppe (mit einer auf Männer fokussierten Ausschreibung) 80 % Ihrer Zielgruppe (mit einer genderneutralen Sprache) erreichen und zu einer Bewerbung motivieren könnten? Oder was wäre, wenn sich die Leser für jede von Ihnen erstellte Stellenausschreibung begeistern, da diese positiv, deutlich und aktiv statt zu komplex für Ihre Zielgruppe sind?

Augmentiertes Schreiben

Die augmentierte Textverarbeitung von Textmetrics generiert Verbesserungen und unterstützt Ihre Mitarbeiter beim Erstellen qualitativ hochwertiger Stellenausschreibungen. Sie scannt und analysiert während des Schreibens und liefert Anleitungen, wie der Text verbessert werden kann. Zuvor werden Kriterien festgelegt, die den Standards Ihres Unternehmens entsprechen. Auch bereits vorhandene Stellenausschreibungen können überwacht und auf Qualität geprüft werden.

Algorithmus

Der AI-Algorithmus (künstliche Intelligenz) beginnt mit der Analyse und Messung des Sprachschatzes Ihres Unternehmens. Textmetrics enthält ein umfangreiches Sortiment an Algorithmen, die imstande sind, Formulierungen zu interpretieren und während des Erstellens von Content Änderungen vorzuschlagen. Die AI-basierten Algorithmen sind in der Lage, verschiedene sprachliche Aspekte zu identifizieren; beispielsweise wie formell/informell, wie anspruchsvoll/leicht zu lesen, wie freundlich, höflich, neutral, feminin, maskulin usw. ein Text ist. Zu Beginn können Sie die Präferenzen Ihres Unternehmens festlegen, an denen sich der AI-Algorithmus orientieren soll. Künftig wird jede Person, die Content erstellt, bei der Anwendung der selektierten Einstellungen unterstützt.

Daten

In den letzten Jahren hat Textmetrics eine Fülle von Daten gesammelt, um Ihnen mit unserer Plattform das bestmögliche Textresultat zu liefern. Es wurden beispielsweise Daten gesammelt, die Ihre Stellenausschreibungen hinsichtlich Begriffen analysieren, die eher Männer oder eher Frauen ansprechen. 2020 haben wir begonnen, mit der Intelligence Group zusammenzuarbeiten, wodurch wir Zugang zu weiteren Daten erhalten haben. Somit können wir Sie nun dabei unterstützen, die bestmöglichen Stellenausschreibungen zu erstellen, zugeschnitten auf jeden erdenklichen Job. Während des Schreibens sehen Sie sofort die Top 15 Jobkriterien, die Sie Ihrem Leser gegenüber erwähnen sollten. Wir haben die Daten, Sie bekommen das Beste!

Insights

Textmetrics hat mehr zu bieten als das Verfassen guter Texte. Wir geben Ihren Texten einen Mehrwert und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen inspirierende Stellenausschreibungen. Sie publizieren fortan Texte, die Menschen motivieren, für Ihr Unternehmen zu arbeiten, die dafür sorgen, dass Ihr Branding in die Botschaft, die Sie online präsentieren, einfließt. Geben Sie den Menschen das Gefühl, bereits Teil Ihres Unternehmens zu sein. Fördern Sie das Gefühl der Inklusion und vergewissern Sie sich, dass Ihre Texte eine diverse Gruppe von Menschen ansprechen. Get the insights, get the best!

Welche Erfahrung machen Sie als Manager oder Recruiter?

Recruiter

Recruiter werden beim Schreiben von AI unterstützt, die ihre Texte kontinuierlich scannt, analysiert und Ihnen auf Basis datengestützter Algorithmen Anleitungen liefert. Darüber hinaus prüft Textmetrics, ob der Text exkludierende, redundante, inkorrekte oder überflüssige Elemente enthält und bietet Lösungen, um diese Probleme (z. B. genderneutrale Sprache, zu lange Sätze, redundante oder inkorrekte Wörter, umständliche Sprache) zu beheben.

Manager

Manager werden durch ein umfassendes Reporting und Monitoring unterstützt, das einen kontinuierlichen Einblick in die Qualität vorhandener Stellenausschreibungen, Marketing-Texte und sämtliche, relevante Kommunikation bietet. Manager können Analysen ihrer Stellenausschreibungen durchführen, sie mit denen ihrer Wettbewerber vergleichen und dementsprechend verbessern. So wird beispielsweise aufgezeigt, welche Begriffe in anderen Stellenausschreibungen verwendet werden, welche Jobtitel am besten performen und welcher Content zu den besten Bewerbern führt.

Recruiter

Recruiter werden beim Schreiben von AI unterstützt, die ihre Texte kontinuierlich scannt, analysiert und Ihnen auf Basis datengestützter Algorithmen Anleitungen liefert. Darüber hinaus prüft Textmetrics, ob der Text exkludierende, redundante, inkorrekte oder überflüssige Elemente enthält und bietet Lösungen, um diese Probleme (z. B. genderneutrale Sprache, zu lange Sätze, redundante oder inkorrekte Wörter, umständliche Sprache) zu beheben.

Manager

Manager werden durch ein umfassendes Reporting und Monitoring unterstützt, das einen kontinuierlichen Einblick in die Qualität vorhandener Stellenausschreibungen, Marketing-Texte und sämtliche, relevante Kommunikation bietet. Manager können Analysen ihrer Stellenausschreibungen durchführen, sie mit denen ihrer Wettbewerber vergleichen und dementsprechend verbessern. So wird beispielsweise aufgezeigt, welche Begriffe in anderen Stellenausschreibungen verwendet werden, welche Jobtitel am besten performen und welcher Content zu den besten Bewerbern führt.

Beispiele unserer Algorithmen

Jobkriterien

Sobald die Stellenbezeichnung ausgewählt wurde, berät Textmetrics den Autor dynamisch über aktuelle Motivatoren für Mitarbeiter und wie diese in der Stellenausschreibung angesprochen werden sollten. Die Anwendung aller relevanten Motivatoren führt zu 350 % mehr Interaktion im Vergleich zur Verwendung nur eines Motivators.

Findbarkeit

Wird eine Stellenausschreibung online gestellt, ohne zuvor SEO/Google optimiert worden zu sein, ist sie nur schwer zu finden. Textmetrics berät den Recruiter während des Schreibprozesses, wie der Text für die Stellenausschreibung so suchmaschinenfreundlich wie möglich gestaltet werden kann. Das Ergebnis sind bis zu 200 % mehr Besucher im Vergleich zu nicht optimierten Texten.

Branding

Ist das Branding-Image des Unternehmens in der Stellenausschreibung nicht deutlich und korrekt dargestellt, bewerben sich möglicherweise die falschen Personen. Auch erkennen mögliche Bewerber das Unternehmen nicht, wenn sie zu einem Vorstellungsgespräch erscheinen oder gar ihre Arbeit im Unternehmen antreten. Textmetrics misst bereits beim Erstellen der Stellenausschreibungen, ob diese das richtige Branding vermitteln und schlägt Änderungen vor, wo es Verbesserungspotenzial gibt.

Jobkriterien

Sobald die Stellenbezeichnung ausgewählt wurde, berät Textmetrics den Autor dynamisch über aktuelle Motivatoren für Mitarbeiter und wie diese in der Stellenausschreibung angesprochen werden sollten. Die Anwendung aller relevanten Motivatoren führt zu 350 % mehr Interaktion im Vergleich zur Verwendung nur eines Motivators.

Findbarkeit

Wird eine Stellenausschreibung online gestellt, ohne zuvor SEO/Google optimiert worden zu sein, ist sie nur schwer zu finden. Textmetrics berät den Recruiter während des Schreibprozesses, wie der Text für die Stellenausschreibung so suchmaschinenfreundlich wie möglich gestaltet werden kann. Das Ergebnis sind bis zu 200 % mehr Besucher im Vergleich zu nicht optimierten Texten.

Branding

Ist das Branding-Image des Unternehmens in der Stellenausschreibung nicht deutlich und korrekt dargestellt, bewerben sich möglicherweise die falschen Personen. Auch erkennen mögliche Bewerber das Unternehmen nicht, wenn sie zu einem Vorstellungsgespräch erscheinen oder gar ihre Arbeit im Unternehmen antreten. Textmetrics misst bereits beim Erstellen der Stellenausschreibungen, ob diese das richtige Branding vermitteln und schlägt Änderungen vor, wo es Verbesserungspotenzial gibt.

Wir haben die Daten, Sie den Erfolg

Das Erreichen dieser Art von Verbesserungen ist im Grunde eine simple Kalkulation. Werden all diese Punkte in den Stellenausschreibungen berücksichtigt, bewerben sich mehr und bessere Bewerber.